Dürener Straße 344, 50935 Köln (Lindenthal), Telefon: (0221)9433569, Fax: (0221)9433568

Impressum

pohwebbalkeno1
pohtoplei03a

Eine gute Mundhygiene verhindert das Entstehen von Entkalkungen. Zusätzlich zum gründlichen Gebrauch der Zahnbürste (Handzahnbürste oder elektrische Zahnbürste) mit fluoridierter Zahnpasta ist das Benutzen von Zahnzwischenraumbürsten zur Reinigung der Bracketränder unbedingt erforderlich. Eine regelmäßige häusliche Fluoridierung ergänzt die mechanische Säuberung. Sind dennoch Entkalkungen entstanden, können wir verschiedene Verfahren zur Behandlung (u.a. Infiltration) anbieten.

Wurzelresorptionen (Auflösungen der Wurzeloberfläche) können bei jeder kieferorthopädischen Behandlung auftreten, viele Patienten zeigen sie jedoch auch, ohne jemals kieferorthopädisch behandelt worden zu sein, auch ist eine familiäre Häufung zu beobachten. Sind die Wurzeln sehr grazil und zeigen sehr dünne Spitzen, treten Resorptionen häufiger auf. Eine röntgenologisch sichtbare Veränderung an der Wurzelspitze hat jedoch keine klinische Auswirkung. Eine wahrnehmbare Lockerung tritt erst bei einem deutlichen Verlust an Wurzellänge ein. Das Ausmaß der Auflösung ist während der kieferorthopädischen Behandlung abhängig von der Höhe der aufgebrachten Kraft, so dass die Entwicklung hin zu immer feineren Anfangsbögen geht.

Dr. Sibille Pohl
Kieferorthopädin

topnav

|

|